Roter Tresen am 10. März 2015 um 20 Uhr im Club Voltaire, Haaggasse 26b, Tübingen

Anlässlich des internationalen Frauenkampftags am 08. März wird das Thema des Abends die Situation junger Frauen in unserer Gesellschaft sein. Denn seit der Einführung des Frauentags 1911 hat sich zwar einiges getan, doch von einer wirklichen Gleichberechtigung kann noch lange keine Rede sein. Klassische Rollenbilder sind wieder auf dem Vormarsch, Alltagssexismus begegnet einem nahezu überall und auch auf dem Arbeitsmarkt ist die Situation für Frauen in der Regel deutlich schlechter als für Männer. Frauen verdienen durchschnittlich 22-23 % weniger als Männer und viele Frauen befinden sich in prekären Arbeitsverhältnissen. So sind beispielsweise 65 % der ausschließlich geringfügig Beschäftigten Frauen.

Einer dieser prekären Berufe ist der der „Putzfrau“. Nach einer allgemeinen Einführung werden wir gemeinsam den Film „Aufstand der Putzfrauen. Kein Job, kein Geld, aber Power!“ anschauen. Darin dokumentiert die Regisseurin Monika Schäfer den Kampf von 30 Frauen um ihren Arbeitsplatz. Als die Firma, für die die Frauen arbeiten insolvent geht, sollen sie von heute auf morgen ihren Job verlieren. , auch die Lohnzahlung bleibt wochenlang aus. Das wollen und können sich die Frauen nicht gefallen lassen. Sie schließen sich zusammen und beginnen sich zu wehren. Ihr Kampf besteht aus Protestaktionen gegen den Chef – wie beispielsweise das Verstecken von Dienstwagen – bis hin zur Planung der Gründung einer eigenen Firma. In die Lage versetzt mit allen Mitteln um ihre Existenz kämpfen zu müssen, machen die Frauen die Erfahrung, dass der gemeinsame Kampf nicht nur effektiver ist, sondern auch wesentlich mehr Spaß macht.

Im Anschluss an den Film besteht wie immer die Möglichkeit über das Thema zu diskutieren und den Abend in netter Atmosphäre ausklingen zu lassen.

Wo? Club Voltaire, Haaggasse 26 b, Tübingen

Wann? Dienstag, 10.03.15, 20 Uhr